↑ Zurück zu Mein Wirken

Seite drucken

Craniosacral Balancing

Berührung im Gesicht

Craniosacral Balancing – die Methode

Craniosacral Balancing ist eine manuelle körperorientierte Behandlungsform, die in Deutschland zunehmend Anwendung findet.

Der Therapeut wirkt auf das sogenannte Cranio-Sacrale System – einem Pulssystem der Gehirn- Rückenmarksflüssigkeit, das über den gesamten Körper hinweg ertastbar ist.

Durch gezielte Einwirkung des Therapeuten kann dieses System gestärkt und harmonisiert werden.

Dadurch werden körperinnere Blockaden gelöst, die Funktionsfähigkeit des vegetativen Nervensystems und des Endokriums verbessert.

Es handelt sich um eine ganzheitliche Methode, die auf struktureller, emotionaler und psychologischer Ebene wirkt, sie kann auch durch andere methodische Ansätze ergänzt werden.

Besonders bewährt hat sich Craniosacral Balancing bei

  • Stress und seinen Folgeerscheinungen, verschiedener psychosomatischer Krankheitsbildern
  • Störungen des Zentralnervensystems wie M. Parkinson, Multiple Sklerose, Cerebral Parese, Apoplex, M.Down u.a.
  • Unfälle, Stürze und deren Folgen
  • Schleudertrauma
  • Geburtstrauma
  • postoperativen Zustände
  • Schmerzzustände
  • Migräne
  • Rheuma
  • Schulter- und Rückenbeschwerden
  • Facialis Parese
  • Tinnitus
  • Kiefergelenkbeschwerden
  • Muskelverspannungen
  • Teilleistungsstörungen bei Kindern
  • Hyperaktivität
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • Ischialgie, Erbrechen, allgemeine Überlastung
  • Säuglingsbehandlung: Geburtstrauma, Schädeldeformationen, Kompression der Schädelbasis, Schrei- und Spuckkinder

Infos auch unter Deutscher Verband der Craniosacral – Therapeuten / innen e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.cranio-ulm.de/seite-2/craniosacral-balancing-2/